Kita-Stadtelternrat-Rostock

Elternvertreter wählen neuen Vorstand des Kita-Stadtelternrates Rostock

Mehr als 20 Elternvertreter aus Rostock haben bei der Online-Videositzung am 26. Oktober den alten Vorstand des Kita-Stadtelternrates Rostock für seine bisherige Arbeit gedankt, ihn entlastet und einen neuen Vorstand gewählt. Mit großer Mehrheit bestätigten die Teilnehmer Bastian Schwennigcke (Vorsitzender), Lars Hexel (stellv. Vorsitzender), Stefanie Köhler sowie Antonia Scheller und Carola Bardubitzki als Vorstandsmitglieder für die kommende Legislaturperiode von zwei Jahren. Damit setzt der bisherige Vorstand seine Arbeit fort. Bis auf Antonia Scheller sind alle Vorstandsmitglieder sind bereits "alte Hasen" im KSER und werden sich auch weiterhin für die Interessen unserer Kita- und Hortkinder einsetzen, als Vermittler zwischen Eltern, Trägern und öffentlichen Stellen fungieren und ein kritisches Augenmerk auf politische Entscheidungsprozesse im Bereich Kita und Hort haben. Mit Antonia Scheller konnte ein neues Mitglied für den Vorstand gewonnen werden.

Herzlichen Glückwunsch und viel Erfolg für die kommenden Jahre!

Kita-Kinder mit Schnupfen: Künftig kein negativer PCR-Test mehr nötig

Die Landesregierung hat ein neues Fließschema für den Umgang mit kranken Kindern auf den Weg gebracht. Unabhängig von der aktuellen Corona-Stufe wird ein PCR-Test nun nur noch bei starken Erkältungssymptomen und nach ärztlicher Anordnung erforderlich (es sei denn, ein Schnelltest war bereits positiv). Zudem gibt es einen überarbeiteten Stufenplan. Die neue Regelung gilt ab sofort:

2021 10 07%20Anlage%204 ARE Flie%C3%9Fschema%2030 9 2021%20%28004%29 neu

Das Fließschema zum Download (Bilddateil)

Rundbrief - Änderung der Handlungsempfehlung

Kita-Stufen Hygienehinweise

Ein Medienguide für Eltern

Medienkompetenz ist Lebenskompetenz

Als Eltern stehen Sie vor einer sich stetig verändernden Herausforderung: Kinder und Jugendliche bewegen sich immer früher und selbstverständlicher in digitalen Welten, wo es uns Eltern manchmal schwer fällt, Schritt zu halten. Oft wird die Mediennutzung in der Familie zum Streitthema.

Wir wollen Sie dabei unterstützen, einen gesunden und positiven Umgang mit digitalen Medien in der Familie zu finden. Als Medienguide MV erfahren Sie, wie Sie Ihr Kind online altersgerecht begleiten, vor Risiken schützen und gemeinsam Spaß haben können.

Medienguides MV wollen jedoch auch mehr: Ihr Wissen unter befreundeten Familien weitergeben, zu Diskussionen anregen und vielleicht auch in den Einrichtungen, die Ihre Kinder besuchen, zur Auseinandersetzung mit aktuellen Medienthemen anregen.

Wir unterstützen Sie in Ihrem Engagement. Die Plätze für die Ausbildung sind begrenzt - melden Sie sich hier an.

Stärken Sie Ihre Familie und geben Sie Ihr Wissen weiter!

Hier gehts zur Website und zu weiteren Informationen: (link)

Kita-Stufenplan erneut aktualisiert

Der Kita-Stufenplan richtet sich zukünftig (ab 27.08.2021) nach der neuen MV-Ampel. Die reduzierte Ampel unterteilt sich in 4 statt in 5 Stufen und es wird noch besser gewährleistet, dass die Kitas offenbleiben. Eine generelle Schließung von Kindertageseinrichtungen wird es damit nicht mehr geben.

In den Stufen 1 bis 3 findet der Regelbetrieb unter Pandemiebedingungen in der Kindertagesförderung statt.

Ab der Stufe 2 (gelb) ist es weiterhin zusätzlich zu den zu beachtenden allgemeinen Hygienehinweisen erforderlich, dass leichte Erkältungssymptome der Kinder abgeklärt werden müssen. Auch die Maskenpflicht im Hort in Innenräumen greift dann weiterhin. Insoweit wurde ohne inhaltliche Änderung lediglich die Bezeichnung der Stufen angepasst.

In der Stufe 3 (orange) wird ohne inhaltliche Änderungen weiterhin zusätzlich der Zugang von Externen stark eingeschränkt, Gruppen sollen – ohne Einschränkung der Betreuungszeiten – noch weiter getrennt werden. Elternversammlungen sollen dann digital durchgeführt werden. In dieser Stufe gilt es also, neue Kontakte zu vermeiden, um Infektionsrisiken zu verringern. Es kann wieder gesungen werden und sportliche Aktivitäten sind wieder möglich. Außerdem entfällt die Testpflicht der Eltern, um in der Bring- und Abholsituation die Kita betreten zu können.

In der Stufe 4 (rot) greift die Schutzphase. Diese umfasst weiterhin die Testpflicht für Eltern, um den Besuch der Kinder in der Kita und der Kindertagespflege zu ermöglichen. Das gilt selbstverständlich nicht für Geimpfte und Genesene. Eine Eingewöhnung neuer Kinder in der Kindertagesförderung kann in dieser Phase erfolgen, wenn die individuelle Situation dies zulässt und die Eingewöhnung mit Blick auf das Kindeswohl durchgeführt werden kann. Außerdem kann das Gesundheitsamt den Besuch der Kindertagesförderung insbesondere örtlich begrenzen, wenn dies dringend erforderlich ist.

Weitere Informationen gibt es hier (link)