Kita-Stadtelternrat-Rostock

Corona: Rostock schließt Schulen, Horte und Kitas

Alle Schulen, Horte und Kindertagesstätten in der Hansestadt Rostock bleiben von Montag, den 16. März, bis voraussichtlich 15. April geschlossen. Damit müssen Eltern die kommenden Wochen überbrücken. Nötig ist diese drastische Maßnahme, um die Kurve der Infizierten, die sich mit dem neuen Coronavirus ((SARS-CoV-2) angesteckt haben, etwas abzuschwächen. Damit einher gehen auch eine Reihe von Einschränkungen des öffentlichen Lebens in Rostock, wie Rostocks Oberbürgermeister Claus Ruhe Madsen am Freitag mitteilte. Ihm zufolge schließen sämtliche kuturelle Einrichtungen für die nächsten Wochen. Auch der öffentliche Nahverkehr wird eingeschränkt. Eltern wird geraten gemeinsam mit ihrem Arbeitgeber eine Lösung für die kommenden Wochen zu finden, um zu Hause für die Kinder da zu sein. Um das Ansteckungsrisiko so gering wie möglich zu halten, sollte der Kontakt zu älteren Familienangehörigen vermieden werden, da diese zur Risikogruppe zählen.

Für Fragen ist ein Bürgertelefon eingerichtet, erreichbar unter 0381/381 1111

Die Allgemeinverfügung der Hansestadt Rostock: Link:

Informationen für Bürger und eine FAQ-Liste: Link

Hinweise für Arbeitnehmer und Arbeitgeber: Link

Sobald sich in Bezug auf die Schließungen von Schulen, Horte und Kitas etwas Neues ergibt - Ihr erfahrt es hier.

{{ message }}

{{ 'Comments are closed.' | trans }}