Kita-Stadtelternrat-Rostock

Elternarbeit in den Kindertagesstätten unter Pandemiebedingungen

Allgemein Infos (Link zum PDF):

  • Weiterhin Pflicht für alle Eltern zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung mit dringlicher Empfehlung zum Tragen einer medizinischen Gesichtsmaske (z.B. FFP2/ OP-Maske)
  • Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung für Hort-Kinder und Hort-Personal im Innenraum mit dringlicher Empfehlung zum Tragen einer medizinischen Gesichtsmaske (z.B. FFP2/ OP-Maske)
  • Betreuung der Kinder möglichst durch konstantes pädagogisches Personal, Gruppen sollen möglichst feste Räume nutzen und voneinander getrennt werden
  • Die Träger sind verpflichtet stets für ausreichend pädagogisches Personal zu sorgen, für die Umsetzung erhalten die Kindertageseinrichtungen die größtmögliche Flexibilität.
  • In begründeten Einzelfällen kann nach Abstimmung mit dem örtlichen Träger der Kinder- und Jugendhilfe vom Fachkraft-Kind-Verhältnis abgewichen werden
  • Testpflicht für das KiTa-Personal (2x pro Woche)
  • Der geltende Betreuungsanspruch der Eltern darf nicht eingeschränkt werden
  • Die Abhaltung von Elterngesprächen und Elternversammlungen sind in unterschiedlichen Formaten stets zu gewährleisten
  • Keine allgemeine Testpflicht für gesunde Krippen- und KiTa-Kinder, aber Testpflicht für mind. ein Elternteil möglich; Testung der Hortkinder im Schulkontext.
  • Zahnpflege wird grundsätzlich weiter durchgeführt.

Stufenplan

Quellen: Quellen: Hinweise zum Schutz von Beschäftigten und Kindern in der Kindertagesförderung in M-V im Zusammenhang mit dem Corona-Virus (KiTa-Stufen-Hygienehinweise) ab 17.05.2021, Stand 11.05.2021; FAQ zur Corona-Teststrategie in der Kindertagesförderung, Stand: 11.05.2021; Verordnung zum Besuch von Kindertageseinrichtungen zur Eindämmung der Atemwegserkrankung COVID-19/ Übertragung von SARS-CoV-2 (Corona-Kindertagesförderungsverordnung – Corona-KiföVO M-V), Stand: 11.05.2021.

(zusammengetragen von Antonia Scheller)

{{ message }}

{{ 'Comments are closed.' | trans }}