Kita-Stadtelternrat-Rostock

Bürgerbegehren findet Gehör in der Politik

Bürgerbegehren für einen besseren Krippen-Personalschlüssel findet großen Zuspruch - Parteien signalisieren Zustimmung

1. Über 1000 Unterschriften bereits gesammelt - Rostocker Firmen unterstützen die Initiative

Am 01.05.2021 haben GEW, VERDI und Kita-Stadtelternrat Rostock den Startschuss ihrer Initiative für einen besseren Personalschlüssel in Rostocker Krippen gegeben. Laut Kita-Monitor der Bertelsmann Stiftung hat Rostock einen der schlechtesten Krippen Personalschlüssel bundesweit. Das liegt auch daran, dass 1 für den Ausgleich von Krankenständen, Elternarbeit, Vor- und Nachbereitung oder Urlaub viel zu wenig Personal eingeplant wird. Die Kommune hat Mittel und Möglichkeiten, daran etwas zu ändern. Sie bestimmt über ihre Kita-Satzung den Personalschlüssel für Kitas. Und nachdem eine Verbesserung politisch über viele Jahre versprochen wurde, ist es nun höchste Zeit, dass den Ankündigungen Taten folgen! Mit einem Bürgerbegehren sorgt die Initiative von GEW, VERDI und Kita-Stadtelternrat nun für den nötigen politischen Druck! Kommen bis zum 01.06.2021 mindestens 4000 gültige Unterschriften zusammen, muss die Bürgerschaft einem Bürgerentscheid zustimmen, in dem die Rostocker Bürgerinnen und Bürger über die Verbesserung des Krippen-Personalschlüssels verbindlich abstimmen können. Parallel findet ein Bürgerbegehren mit dem selben Anliegen auch im Landkreis Rostock statt, denn auch dort werden die Krippen mit zu wenig Personal ausgestattet. Mehr als 1000 Unterschriften wurden allein für die Hansestadt Rostock schon gesammelt. Und die Unterstützung reißt nicht ab. Neben vielen Bürgerinnen und Bürgern stellen sich immer mehr Rostocker Firmen hinter die Initiative. Hier können z.B. fertig gedruckte, leere Listen abgeholt werden: Geschenkeladen Wunscherfüller, Süßwarenshop Fernkost Pacek, Unverpackt-Laden Green Goldi, im Cafés Laska und Bohne sowie in der, Snackbar Veis, Eiswerkstatt: Abholen, FonFriseur Rostock, Hopp's Bunte Stube. Leere Listen können auch im Foyer des DGB Hauses Rostock, August-Bebel-Str. 89, abgeholt werden. Dort stehen auch die Postkästen von GEW und VERDI bereit, um ausgefüllte Listen abzugeben.


2. Die Parteien der Rostocker Bürgerschaft schließen sich den Forderungen an

Der politische Druck kommt an. Die Initiator*innen des Bürgerbegehrens konnten in den letzten Tagen den Parteien der Rostocker Bürgerschaft die politischen Ziele, aber auch die fundierten Fakten zur Neuberechnung des Krippen Personalschlüssels vorstellen. Mit Erfolg! Die Fraktionen von CDU/UFR sowie SPD unterstützen die Ziele der 2 3 Initiative inzwischen öffentlich. Wir begrüßen dies ausdrücklich und verbinden damit die Erwartung, dass die Rostocker Bürgerschaft unsere Forderungen aufgreift und selbst umsetzt. Bis dahin will die Initiative weiter Unterschriften sammeln, um so den politischen Druck aufrecht zu erhalten. Kann sich die Bürgerschaft nicht auf die Forderungen einlassen, wird die Initiative nicht locker lassen und den Weg bis zum Bürgerentscheid zu Ende gehen.

Der Vorstand des Kita-Stadtelternrates Rostock

{{ message }}

{{ 'Comments are closed.' | trans }}