Kita-Stadtelternrat-Rostock

Smartphone und Co: Mediennutzung in der Kita

Und wieder haben wir das Thema Mediennutzung in der Kita auf dem Programm. Professor Manfred Spitzer ist seit 1998 ärztlicher Direktor der Psychiatrischen Universitätsklinik in Ulm, an der er auch die Gesamtleitung des 2004 dort eröffneten Transferzentrums für Neurowissenschaften und Lernen (ZNL) inne hat (Wikipedia).

Professor Spitzer ist bereits in vielen Interviews im Radio, Zeitung und TV zu immer dem ähnlichen Thema als Experte befragt worden: Wie beeinflusst die Nutzung von Tablets und Smartphones das Lernen und die Entwicklung unserer Kinder. Eine lose Suche Im Netz und YouTube schafft schnell einen Überblick über die verschiedenen Stationen, bei denen er immer die gleiche Botschaft verbreitet: Schluss mit der Digitalisierung von Bildungseinrichtungen für Kinder. Oft scharftzüngig und und mit spitzen Kommentaren aber immer fundiert auf wissenschaftlichen Studien und Erkenntnissen klärt er darüber auf, was die derzeitige Digitalisierung mit den Gehirnen unserer Kinder macht. Immer wieder argumentiert er mit Studienergebnissen aus den renomiertesten Universitäten der Welt. Zum Beispiel beschreibt er, dass das Nutzen von Smartphone und Tablet in den Vorschuljahren eher schadet als nutzt, da bei dem einseitigen Wischen über eine glatte Fläche, die wichtige motorische Stimmulation der Hände fehlt, die überhaupt erst einen Lernreflex im Gehirn erzeugt. Studien belegen auch, das die Digitalisierung der Schulen, WLan und Tablets dem konzentrierten Lernen von Sachverhalten eher schadet als hilft. "Die Schüler sind zu abgelenkt". Zudem braucht es Fachwissen, um aus Informationen die das Netz bietet, die "Richtigen" von den "Falschen" zu unterscheiden. Weiterhin belegen Studien, dass das Lernen durch Papier (also über Bücher, Schreiben mit der Hand, Lesen und Vorlesen) dauerhafter Behalten wird, als beim Verarbeiten durch Tippen, über Bildschirme oder digitales Hören.

Eine Auswahl an Beiträgen ist hier als Artikel: (link), hier als Radiointerview (link) oder auch aus dem TV (link), (link) einmal zusammengetragen.

Natürlich kennen wir die Argumente der Journalisten oder Beitragenden. Aber ein genaueres Betrachten der Argumente von Herrn Spitzer stärkt und fördert das eigene Bewusstsein im Umgang mit Smartphones und Co und fördert so hoffentlich eine ECHTE Medienkompetenz. In diesem Sinne viel Spaß beim Googeln nach Beiträgen von Prof. Manfred Spitzer.

{{ message }}

{{ 'Comments are closed.' | trans }}