Kita-Stadtelternrat-Rostock

nächste Mitgliederversammlung am 8.1.2019

Zuersteinmal allen ein frohes und glückliches 2019! Wir dürfen gespannt sein, was das Jahr ganz besonders für Kitas, Horte und Tagespflege bringt.

Dafür treffen wir uns wieder um 18 Uhr am 8.1. zur ersten Kita-Stadtelternratsitzung im Neuen Jahr 2019 in der Europäischen Fachhochschule im Werftdreieck. Achtung, diesmal im Raum 1.30!

Unser Flyer ist da!

Ab jetzt gibt es uns mit allen wichtigen Informationen auch zum Mitnehmen. Unser Flyer zeigt zum Beispiel eine Übersicht wie wir zu erreichen sind und welchen Aufgaben wir uns widmen. Er freut sich auf seine VErbreitung vor allem in die Kitas und zu den Eltern, die wir bis jetzt noch nicht erreichen konnten!

Hier gehts zum download: (link).

Kitaverpflegung

Ihr möchtet etwas an dem Speiseplan eurer Kinder verändern? Es soll mehr Obst sein und gesünder? Etwas ausgewogener, vielleicht sogar nachhaltiger und Bio? Schon mal von Gesundheitswochen oder Trinkoasen gehört? Eltern können zusammen mit den Erziehern die Ernährung an den Kitas maßgeblich mit beeinflussen.

Aber wie fängt man da an?

Ein guter Ansprechpartner sind zum Beispiel die Fachberater der “Vernetzungsstelle Kitaverpflegung in Mecklenburg-Vorpommern" (link) da kann man viel über die DGE-Qualitätsstandards (link) lernen. Die Vernetzungsstelle hilft beim Erstellen eines Fahrplanes, wie zB. Essenslieferanten, Träger, Leitung und Erzieher alle in ein Boot geholt werden können. Hier gibt es auch Informationen über das FIT-KID Programm und viele weitere Veranstaltungsangebote und Kurse rund um gesunde Ernährung in der Kita.

Was gibt es noch?

Die Initiative für gesunde Ernährung und mehr Bewegung hat ein Program mit Krümel und Klecksi, das man gemeinsam mit Eltern, Erziehern und Kindern ausprobieren kann. (link).

Und dann gibt es da noch die Krankenkassen. Bei der AOK zB. kommt Jolinchen vorbei (link) mit Trinkoase und Gesundheitszug.

Weil gesunde Ernährung nicht nur Kita-Sache ist: Eine weiteres Pilotprojekt macht sich ebenso für Trinkbrunnen stark. Das wäre doch auch was für unsere Hortkinder(link)?

Der SER ist beim 9. Aktionstag der Kita- und Schulverpflegung auf der Gastro mit dabei!

Liebe Eltern, das Thema Essensversorgung in der Kita ist ein wunder Punkt bei vielen Eltern. Daher werden wir im Rahmen des 9. Aktionstag Kita- und Schulverpflegung auf der GastRo in der Hansemesse Rostock einen Vortrag zu diesem Thema halten. Unter dem Titel "Qualität in der Kitaverpflegung – Die Sicht des Kita-Stadtelternrates Rostock" werden Versorgungsstandards vor dem Hintergrund der täglichen Essensversorgung in der Kita diskutiert und Veränderungsprozesse vorgestellt.

Beginn ist am 19.11. in der Hansemesse Rostock um 16 Uhr in der Rotunde im Raum 'Wismar'.

Das gesammte Programm sowie die Anmeldung findet ihr hier: (link)

Wir freuen uns auf euren Besuch!

Petition: Bessere KiTa-Betreuung in MV - Eine Person für 15 Dreijährige ist zu wenig

Sehr geehrte Ministerin für Arbeit, Gleichstellung und Soziales Frau Drese,

bitte verbessern Sie den Betreuungschlüssel in MV auf ein realistisches Niveau - Für Kinder von 3 bis 6 Jahren auf 1:8 und Kinder bis 3 Jahre auf 1:4.

Der Betreuungsschlüssel für Kita-Kinder ist in keinem Bundesland so schlecht wie in MV. Zwischen 3 und 6 Jahren betreut eine einzige Person 15 Kinder. Wie soll das gehen? Ein Beispiel: Die Kinder pullern draußen beim Spielen manchmal noch in Ihre Hosen, wer kann sich dann darum kümmern? Eine Person für 15 Kinder das ist einfach unrealistisch. Das man es schafft, heißt nicht, dass es funktioniert. Kindererziehung ist nicht nur Bewältigung, sondern auch Gestaltung. Die Verbesserung des Schlüssels hebt die Qualität der Betreuung, steigert die Gesundheit und Sicherheit der Kinder und sorgt für weniger Stress und Ausfälle für Fachpersonal und Eltern.

Übrigens: Alle anderen Bundesländer haben bessere Schlüssel, sogar Berlin mit 1:9 (NRW 1:10, Sachsen 1:12). Der bundesweite Durchschnitt liegt pro Vollzeitstelle bei 4,3 ganztags betreuten Krippen- oder 9,3 Kindergartenkindern. Die Bertelsmann-Stiftung empfiehlt Schlüssel von 1:3 unter drei Jahren und 1:7,5 darüber. Von all diesen Zahlen jedoch ist MV meilenweit entfernt.

Auszug aus "Aktuelle statistische Daten zur Kindertagesbetreuung": "Zwischen den Bundesländern geht die Schere beim Personalschlüssel im Kindergartenbereich auseinander. Im Jahr 2015 sind die Unterschiede etwas größer als 2012: Aktueller Spitzenreiter ist Baden-Württemberg (1 zu 7,3), wohingegen in Mecklenburg-Vorpommern fast doppelt so viele Kindergartenkinder pro Erzieherin betreut werden (1 zu 14,1). 2012 lag der größte Qualitätsunterschied zwischen Bremen (1 zu 8,1) und Mecklenburg-Vorpommern (1 zu 14,7)." Quelle: (link).

Wir wissen, dass unsere Forderungen Geld kosten werden. Aber die Argumente dafür liegen auf unserer Seite. Das Land rettet Werften, die wieder pleite gehen, fördert Ferienresidenzen, die nach fünf Jahren insolvent sind. Das Land sollte unser Geld endlich in seine Kinder stecken. Da ist es wenigstens gut angelegt.

Für UnterstützInnen, die mehr wissen wollen: Aktuelle repräsentative Studie der Bertelsmann-Stiftung zur Kita-Qualität mit guten Grafiken: (link).

Die Petition kann mit einer Unterschrift unterstützt werden! und zwar hier: (link).